Hauptfriedhof Plauen
Hauptfriedhof Plauen
Kleinfriesener Straße 14
08529 Plauen
Eintrag teilen:

Hauptfriedhof Plauen

Der Hauptfriedhof in Plauen gilt als bedeutendste Ruhestätte im Vogtland. Wir danken Steffen Fröbisch von der Verwaltung Kommunale Friedhöfe der Stadt Plauen für die Bereitstellung vieler Informationen.

Wie groß ist der Friedhof?

Auf 28 Hektar findet man 3.100 Bäume, die 60 verschiedenen Arten zugeordnet werden können. Zudem gibt es Kriegsgräberanlagen für Soldaten des Ersten und des Zweiten Weltkriegs sowie für zivile Opfer der beiden Weltkriege.

Seit wann wird er genutzt?

Die Planungen zum Bau dauerten von 1907 bis 1912 an. Der Bau des Friedhofsgeländes erfolgte ab 1912. Das Krematorium errichtete man im Winter 1913/1914 und zur Einweihung kam es am 1. Februar 1918.

Was zeichnet den Friedhof aus?

Der Hauptfriedhof in Plauen ist ein Wald- und Parkfriedhof, der nach entsprechendem Stadtratsbeschluss geplant und in der Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs der Stadt Plauen zu Beginn des 20ten Jahrhunderts angelegt wurde. Von Beginn an hatten die Stadtväter sich für eine seinerzeit noch wenig verbreitete Feuerbestattungsanlage und einem ausgewiesenen Areal zur Bestattung von Urnen entschieden. Unter fachkundiger Führung des Architekten und Stadtbaurates Wilhelm Goette entstand eine, zu damaliger Zeit einzigartige Friedhofsanlage mit einem architektonisch hochwertigem Gebäudeensemble als Blickfang, in dem Krematorium, Feierhallen und Verabschiedungsräume integriert wurden. Die heute unter Denkmalschutz stehende Gesamtanlage, an deren gärtnerischer Gestaltung maßgeblich Dr. Rudolf Bauer mitwirkte, ist heute eine der größten, schönsten und deontologisch reichhaltigsten Parkanlagen der Stadt Plauen. Der Friedhof im Stadtteil Reusa ist durch die Straßenbahnhaltestelle auch perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Gibt es Besonderheiten auf dem Friedhof?

Es gibt viele Garten- und Parkstellen mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten für Erd- oder Urnenbestattung. Das Areal bietet ganz viel Ruhe und Schatten. Der Friedhofsbetrieb kann eine Partnerpflegegrabanlage mit kleinen Doppelurnengrabstellen für Lebenspartner als Komplettangebot mit kleinem Grabstein, gärtnerischer Gestaltung und Pflege für die gesamte Ruhezeit anbieten. Seit 2012 werden auch naturnahe Bestattungen im „Urnenpark“ ermöglicht. Für Urnenbestattungen am Fuße von Bäumen oder im Schatten von Rhododendron, ohne klassische Grabgestaltung, mit Namensplatten an der Beisetzungsstelle, entscheiden sich die Angehörigen inzwischen immer häufiger. Seit 2019 gibt es dies auch als Partnergrabstelle.

Wurde kürzlich etwas restauriert?

Zuletzt wurde in 2018 und 2019 die Friedhofsmauer zur Kleinfriesener Straße denkmalsgerecht saniert mit beidseitig neuem Putz und Instandsetzung der Natursteinabdeckung. In Vorbereitung des 100jährigen Jubiläums wurden in den Jahren zwischen 2011 und 2017 schrittweise Dach, Außenfassade, Fenster- und Türen sowie der oberer Vorplatz des Krematoriums denkmalsgerecht und originalgetreu saniert. 2017 ist für die Einäscherungsanlage eine komplett neue Abgasreinigungsanlage eingebaut wurden. In Planung für die nächsten zwei bis drei Jahre sind ein barrierefreier Ausbau des Trauerfeier- und Verabschiedungsbereichs, die Erneuerung der Toilettenanlage sowie der Umbau und die Modernisierung der Verabschiedungsräume.

Sind prominente Persönlichkeiten auf dem Friedhof bestattet?

In Plauen haben unter anderem Karikaturist Erich Ohser sowie Dr. Rudolf Bauer, Familie Lay, Anton Kraus, Wilhelm Goette, OB Georg Lehmann, Lothar Rentsch und viele weitere bekannte Verstorbene ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Hauptfriedhof Plauen

Kleinfriesener Straße 14
08529 Plauen
Telefon: 03741-291-2950
Fax: 03741-291-2959
Mobil: -
hauptfriedhof@plauen.de
http://www.plauen.de/